NEWS & Angebote aus der KIA Welt - Neustadt Automobile

Neuer KIA XCeed


Die vierte Modellvariante des Ceed ist auf dem Weg. Der neue Crossover XCeed ist ein sportlicher Kompaktwagen mit SUV-Qualitäten. 


Die dritte Generation der Ceed-Familie wächst weiter:

Nach dem Grundmodell, dem Kombi Ceed Sportswagon und dem fünftürigen Shooting Brake ProCeed hat Kia jetzt eine neue Crossover-Variante vorgestellt. Der Kia XCeed verbindet die praktischen Vorzüge eines SUVs mit dem sportlichen  Auftreten und dem dynamischen Handling eines Schrägheckmodells. Er verfügt im Interieur und im Gepäckraum über ein Platzangebot auf SUV-Niveau, bietet aber zugleich eine höhere Sitzposition und einen besseren Überblick als ein konventioneller Kompaktwagen.

Zur Markteinführung am 21. September 2019 steht eine breite Palette an hocheffizienten, turboaufgeladenen Benzin und Dieseltriebwerken bereit, die Anfang 2020 durch 48-Volt-Mildhybrid- und Plug-in-Hybridsysteme ergänzt wird. 

Design: Sportliche Alternative zum herkömmlichen SUV

Zur sportlichen Seitenansicht trägt die relativ lange Motorhaube bei. Sie geht schwungvoll in die A-Säulen über, deren Basis hinter den Vorderrädern liegt. Das am Heck stark abfallende Profil und die gegenüber dem Ceed höher positionierte Abströmkante zur Optimierung der Aerodynamik untermauern das dynamische, Coupé-ähnliche Erscheinungsbild des Crossovers.

Neu gestaltet wurden zum Beispiel auch die Scheinwerfereinheiten. Sie beinhalten das für den Ceed typische LED-Tagfahrlicht mit jeweils vier Spots sowie lange Blinkleuchten, die sich bis über die Radhäuser ziehen. Am Heck setzen die neu designten Rückleuchten mit ihrer schlanken LED-Signatur einen Hightech-Akzent, während die kraftvollen, horizontalen Linien der Heckklappe und des Stoßfängers die Breite und Stabilität des XCeed unterstreichen.


Interieur: Trotz kompakter Außenmaße viel Platz für Insassen und Gepäck

Das Interieur des XCeed zeigt die gleiche moderne Architektur wie bei allen Ceed-Varianten der dritten Modellgeneration. Ein markantes Element ist der freistehende Touchscreen des Infotainmentsystems, der oben aus der zum Fahrer geneigten Zentralkonsole herausragt. Darunter befinden sich die ergonomisch gestalteten Tasten, Drehregler und Schalter von Audiosystem und Klimaanlage. Zahlreiche Soft-Touch-Oberflächen und dunkle Chrom-Applikationen am Armaturenbrett tragen zum kultivierten, edlen Flair des Interieurs bei. Die Sitzbezüge sind in Stoff, einer Kombination aus Stoff und hochwertiger Ledernachbildung oder in Echtleder erhältlich.

Wie alle Ceed-Varianten bietet der Crossover dem Fahrer und seinen Passagieren umfassenden Komfort. Das Spektrum der je nach Ausführung erhältlichen Ausstattungselemente reicht von Sitzventilation vorn sowie Sitzheizung vorn und hinten (äußere Sitze) über Lenkradheizung und elektrisch anklappbare Außenspiegel bis zur beheizbaren Frontscheibe.

Der Gepäckraum des Crossover spielt mit einem Volumen von 426 Liter im Niveau der meistverkauften SUVs weit vorne mit. Durch Umklappen der Rückbank wächst das Fassungsvermögen auf bis zu 1.378 Liter (bis Dachhöhe).

Für ein Höchstmaß an Variabilität und Komfort sorgen unter anderem die dreigeteilte Rücksitzbank (40:20:40), der in der Höhe verstellbare Gepäckraumboden, dessen „Untergeschoss“ auch als praktisches Ablagefach genutzt werden kann, sowie die sensorgesteuerte elektrische Heckklappe.


Der XCeed ist zudem als eines der ersten Kia-Modelle auf dem europäischen Markt mit den Online-Diensten Kia UVO Connect erhältlich, die in Kombination mit einem neuen 10,25-Zoll-Kartennavigationssystem angeboten werden. Sie beinhalten den Service Kia Live sowie Funktionen, die mit der Kia UVO App gesteuert werden können. Auf Kia Live kann der Fahrer über den Touchscreen des Navigationssystems zugreifen, das über eine eigene SIM-Karte Daten abruft und aktualisiert. Der Dienst bietet unter anderem Verkehrsinformationen in Echtzeit, Wettervorhersagen, lokale Suche („Points of Interest“) und Hinweise auf nahegelegene Parkmöglichkeiten inklusive Angaben zu Preisen und verfügbaren Plätzen. Mit der UVO App können zum Beispiel Fahrzeugberichte und Diagnosemitteilungen abgerufen oder geplante Routen vom Smartphone direkt an das Navigationssystem des XCeed gesendet werden. Das Fahrzeug lässt sich über die App auch orten (zum Beispiel auf großen Parkplätzen).

Das je nach Ausführung erhältliche 10,25-Zoll-Navigationssystem ermöglicht standardmäßig Bluetooth-Mehrfachverbindungen. Dadurch können zwei mobile Geräte gleichzeitig in das System eingebunden werden. Darüber hinaus lässt sich der Bildschirm per Split-Screen-Funktion unterteilen, wobei die Teilbereiche mit Hilfe zahlreicher Widgets individuell konfiguriert werden können. So kann sich der Fahrer zum Beispiel die Fahrtroute anzeigen lassen, während der Beifahrer nach seinen Lieblingssongs sucht oder die Wetteraussichten prüft. Neben dem Navigationssystem ist für den XCeed auch ein Audiosystem mit 8-Zoll-Touchscreen erhältlich. In beiden Fällen sind die Smartphone-Schnittstellen Android Auto™ und Apple CarPlay™ Standard. Optional wird zudem ein maßgeschneidertes JBL®-Premium-Soundsystem mit Clari-Fi™-Technologie angeboten, das den Crossover zum rollenden Konzertsaal macht.

 

Text- und Bildmaterial: KIA Presse

Kia XCeed 1.4 T-GDI (Benzin, Schaltgetriebe); 103kW (140 PS): Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 142 g/km


Zurück